Worte zu Pfingsten von Pfarrer Tobias Zöller

Worte zu Pfingsten von Kaplan Michael Schiller

Neue Hinweise für die Gemeinde

©Thomas Munns - St. Mariä Heimsuchung - Holpe-8 (c) Thomas Munns

Liebe Christen unserer Pfarreiengemeinschaft,

ab dem Mai dürfen bei uns wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden. Endlich ist das „Mess-Fasten“ vorbei, und wir können uns als Gottesdienstgemeinde wieder im Namen des Herrn versammeln.

Für unsere Gottesdienste wird es besondere Sicherheitsvorkehrungen geben, die hier erläutert werden.

Wir müssen uns aber klar und deutlich vor Augen führen: Die Corona-Krise ist noch lange nicht vorbei! Es besteht weiterhin die Gefahr, sich anzustecken und ernsthaft zu erkranken. Es gibt noch keinen Impfschutz und keine Medikamente. Und auch wenn es sehr schwerfällt, können wir denen, die durch Alter oder Vorerkrankungen zu Risikogruppen gehören, nur dringend raten und ans Herz legen, zu Hause zu bleiben. 

Feiern Sie besser zu Hause an Radio und Fernsehen als sich der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen!

Wir werden in allen Heiligen Messen für die Menschen beten, die im Moment nicht mitfeiern können. Und wir beten weiterhin um Mut für die Einsamen und die Verzweifelten. Wir beten für die Kranken und für die Menschen, die gestorben sind. Und wir beten, dass diese Krise bald ein Ende finden wird.

Damit wir auch mit den Menschen zu Hause weiter in Verbindung bleiben können, werden wir weiterhin auf unserer Internetseite zu jedem Wochenende kurze Videobotschaften veröffentlichen mit geistlichen Impulsen und kurze Predigten.

Natürlich sind Sie herzlich eingeladen telefonisch mit uns Seelsorgern zu sprechen.

Ihr Pastor  

GOTTESDIENSTORDNUNG UND BESUCHERZAHLEN

Damit wir die Gottesdienste würdig feiern können und um die Gefahr einer Infektion gleichzeitig gering zu halten, gibt es eine Reihe von Regelungen, die wir zu beachten haben.

Um den Sicherheitsabstand während der Gottesdienste zu gewährleisten, wird die Zahl der Mitfeiernden pro Gottesdienst beschränkt. Je nach Größe der Kirche können lediglich ca. 25-40 Personen am Gottesdienst teilnehmen.

Eine Maßnahme, die Sie sicher erfreuen wird, ist die Erhöhung der Zahl der Gottesdienste am Wochenende. In jeder Pfarrkirche wird am Wochenende ein Gottesdienst stattfinden:

Samstag

17.00 Uhr St. Bonifatius, Wildbergerhütte

17.00 Uhr St. Joseph, Lichtenberg

18.30 Uhr St. Gertrud, Morsbach

Sonntag

9.30 Uhr St. Mariä Heimsuchung, Holpe

9.30 Uhr St. Sebastianus, Friesenhagen

11.00 Uhr St. Gertrud, Morsbach

Mit dieser Gottesdienstordnung beginnen wir am Wochenende 9./10. Mai. 

Diese erweitere Gottesdienstordnung werden wir so lange aufrechterhalten, wie es durch die Corona-Krise erforderlich ist oder es sich zeigt, dass die erhöhte Zahl der Messen nicht nötig ist.

REGELUNGEN FÜR DEN GOTTESDIENSTBESUCH

Da die Zahl der Gottesdienstbesucher pro Kirche sehr stark begrenzt ist und wir eine Reihe von Hygienemaßnahmen einhalten müssen, gelten unbedingt folgende Regelungen:

Wer den Gottesdienst besuchen möchte, muss sich vorher im Pastoralbüro telefonisch bis freitagmittags 12.00 Uhr oder per Mail bis donnerstagnachmittags um 17.00 Uhr anmelden. 

Eine Teilnahme kann nur bis zum Erreichen der möglichen Teilnehmerzahl gewährleistet werden. 

Bitte bringen Sie Ihr eigenes Gebetbuch (Gotteslob) mit.

Während des Gottesdienstes wird es markierte Sitzplätze in den Kirchenbänken geben, die den Mindestabstand der Gottesdienst-feiernden sicherstellen.

Wir raten Ihnen dringend, während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. 

Bitte achten Sie schon vor dem Betreten der Kirche auf genügend Abstand und beachten Sie, dass es Regelung zu den Ein- und Ausgängen geben wird.

BEERDIGUNGEN

Bei Beerdigungen ist die Nutzung der Friedhofshallen wieder möglich. Es gilt sowohl in der Halle als auch unter freiem Himmel das Einhalten des gebotenen Sicherheitsabstandes und das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes. Für die Feier der Hl. Messe (Exequien) gelten die gleichen Teilnehmerbestimmungen wie für Wochenendgottesdienste.

WEITERE GOTTESDIENSTE

Für die von Dienstag bis Freitag stattfindenden Werktagsmessen ist keine Anmeldung erforderlich. Bitte informieren Sie sich aber vorher im Pastoralbüro oder auf unserer Internetseite, wann und wo diese stattfinden. Die sonstigen Sicherheitsbestimmungen gelten selbstverständlich auch hier.

Für Taufen und Trauungen folgen in Kürze weitere Informationen.  

Über die Termine und die Form der Erstkommunionfeiern wird in der nächsten Zeit entschieden werden. 

Hier bitte ich Sie noch um Geduld und auch um Verständnis für die Einschränkungen, die die derzeitige Situation erfordert.

FATIMA-FEIER AM 13. MAI

Die diesjährige Fatima-Feier in Alzen am Mittwoch, 13. Mai wird durch die Beschränkungen in anderer Form stattfinden.

Die Prozession fällt aus. Dafür findet eine zusätzliche Hl. Messe statt.

Folgende Gottesdienstordnung:

9.00 Uhr Hl. Messe mit Marienweihe

18.00 Uhr Andacht mit sakramentalem Segen

19.00 Uhr Hl. Messe mit Marienweihe Während der Gottesdienste besteht vor der Kirche die Möglichkeit, die Hl. Beichte  zu empfangen (bei schlechtem Wetter im Pfarrsaal unter der Kirche).

 Zu diesen Gottesdiensten bitten wir um Anmeldung im Pastoralbüro bis Dienstag, 12. Mai

WEITERE KIRCHLICHE VERANSTALTUNGEN

Auch wenn wir im Mai mit der Feier der Gottesdienste wiederbeginnen, werden andere Veranstaltungen wie Seniorennachmittage, Gruppentreffen und Chorproben vorerst nicht stattfinden.

Vorschlag für die Hausandacht im Mai

Wie schon im April bieten Ihnen der Gebetskreis eine Vorlage für einen schönen Hausgottesdienst an. Der Hausgottesdienst wird immer freitags 19.00-20.00 Uhr gebetet  

Aus dem Gotteslob:

-          Lied Nr. 852 (Maria Maienkönigin)

-          Glorreicher Rosenkranz

-          Lied Nr. 525

-          Marienandacht Nr. 876

-          Lied Nr. 850

-          Andacht Nr. 676, Abschn. 4

-          Lied Nr. 849

Alternativ aus dem alten Gebetbuch:

-          Lied Nr. 951 (Maria Himmelskönigin)

-          Glorreicher Rosenkranz

-          Lied Nr. 576

-          Marienandacht Nr. 783

-          Lied Nr. 947

-          Andacht Nr. 769 (Lauretanische Litanei)

-          Andacht Nr. 689

-          Lied Nr. 949 

„Im Monat Mai verehren wir die Mutter Jesu, die auch uns zur Mutter gegeben.

Mit ihrer Fürsprache beten wir besonders für alle alten und kranken Menschen in dieser schweren Zeit, für alle, die auf der Flucht sind und für die, die in großer Angst leben.

Wir bitten für alle um Gottes Segen und den Schutz unserer Mutter Maria“.

Alte Pilgerwege neu entdecken – zur Johanneskapelle Odenspiel

Pilgern verbindet Menschen und ist trotzdem individuell. Die einen atmen in der Natur durch und vergessen den Alltag, treffen wichtige Entscheidungen und suchen neue Ziele.

Über die traditionsreichen Pilger- und Prozessionswege gelangen Sie zum Herzstück der umliegenden Dörfer Wildbergerhütte, Lichtenberg und Denklingen – der denkmalgeschützten Kapelle „Johannes der Täufer“ in Odenspiel. 

Karten zu unseren Pilgerwegen liegen in den Kirchen St. Bonifatius, St. Joseph und St. Antonius aus. Dazu gibt es eine Broschüre mit der Chronik zur Kapelle „Johannes der Täufer“ und eine Beschreibung der Pilgerwege.

Gelangen Sie an ihr Ziel, finden Sie in der Kapelle ein Pilgerbuch. 

Wenn Wetter und Corona es zulassen, werden wir am 24. Juni, mit einer Sternwallfahrt und einen Freiluftgottesdienst den Johannes-tag feiern.

Die kleine Sonntagsmusik

©Thomas Munns - St. Mariä Heimsuchung - Holpe-20 (c) Thomas Munns

Aufgrund des Verbotes öffentlicher Veranstaltungen und Gottesdienste wird die Reihe "Kleine Sonntagsmusik" in der Pfarreiengemeinschaft Morsbach-Friesenhagen-Wildbergerhütte nun online fortgesetzt. Dirk van Betteray spielt ein zu den Bibeltexten und dem Charakter des jeweiligen Sonntags passendes Orgelwerk. In dem kleinen Video ist dazu die jeweilige Kirche zu sehen. Zu finden ist die "Kleine Sonntagsmusik" jeweils auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft unter www.katholisch-mfw.de. Gestartet wird zum vierten Fastensonntag (Laetare) mit Johann Sebastian Bachs Choralbearbeitung "Jesu, meine Freude" an der historischen Klaisorgel in St. Mariä Heimsuchung Holpe.

Kleine Sonntagsmusik zu Pfingsten

Betretungsverbot von Kindertagesbetreuungsangeboten und Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen

happy-preschool-age-children-play-260nw-462740623 (c) pixabay

Sie finden hier einen entsprechenden Brief des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW mit der Bitte um Beachtung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Erhalten Sie spannende Nachrichten und Infos über Veranstaltungen und Gottesdienste unserer Pfarreiengemeinschaft, zusammen mit einem erfrischenden geistigen Impuls, direkt auf Ihrer E-Mail. Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein, haken Sie die Box des Datenschutzes ab und drücken Sie auf "Anmelden".

Wenn Sie den Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten wollen, geben Sie einfach Ihre abonnierte E-Mail-Adresse ein und drücken Sie auf "Abmelden". Vielen Dank.

Aktuelles aus unserer Pfarreiengemeinschaft

Frh. FOTO Osterhochamt 2009-Turmbläser-Messe

Würden Sie gerne eine der Veranstaltungen unserer Pfarreiengemeinschaft erleben oder suchen Sie eine Gruppe, bei der SIe gerne mitmachen würden?

68890738_2664910353541448_4560141995649007616_n

Bist du ein/e Jugendliche/r und hast Lust mit vielen anderen Gemeinschaft zu erleben und zusammen zu wachsen? Dann schau Dir  unser Angebot für Dich an!

©Thomas Munns - St. Gertrud Morsbach-1 (c) Thomas Munns

Begeben Sie sich auf eine spannende virtuelle Reise durch die Pfarreiengemeinschaft und entdecken Sie den Schatz unserer Kirchen. Wir freuen uns auf Ihren persönlichen Besuch!

confession-3297507_1920 (c) pixabay

Sakramente sind heilige Zeichen, in denen Gottes Zuwendung für die Menschen, seine Liebe, seine heilende und stärkende Kraft erfahrbar wird. Es gibt sieben Sakramente, die den Menschen durch sein ganzes Leben begleiten. 

Krankensalbung und Krankenkommunion

Gerne besucht Sie oder Ihre Angehörigen ein Priester, um das Sakrament der Krankensalbung zu spenden.

Damit nicht unnötig sorgenvolle Stunden entstehen, möchten wir Sie ermutigen, über das Pfarrbüro Kontakt zu Pfarrer Zöller oder Kaplan Schiller aufzunehmen. Ein Besuch und ein gemeinsames Gebet können sehr beruhigend und stärkend für alle Beteiligten sein - auch wenn die Sterbestunde nicht unmittelbar bevorsteht.

Für Ihren Anruf sind wir täglich von 8.30 -12.30 Uhr und donnerstags von 9.30 - 17.00 Uhr erreichbar.

Verstorben ist

Martha Koch (91), Friesenhagen

HERR, GIB' IHR DIE EWIGE RUHE!

 

 

 

 

Messintentionen

Hier können Sie Messintentionen (Gedenken der Verstorbenen, Jahrgedächtnis, Sechswochenamt) anfragen und die aktuellen nachschauen.